Anzeigen einer Datensatzübersicht - Cloud

Einführungshandbuch für Talend Cloud Data Inventory mit Snowflake

Version
Cloud
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Talend Cloud
Module
Talend Data Inventory
Talend Data Preparation
Talend Pipeline Designer
Content
Data Governance

Das erste Fenster, das geöffnet wird, nachdem ein Datensatz in Talend Cloud Data Inventory erstellt wurde, ist die Registerkarte Overview (Übersicht) der detaillierten Datensatzansicht. Dies ist zugleich die Seite, zu der Sie standardmäßig gelangen, wenn Sie einen Datensatz in Ihrer Liste auswählen.

Abgesehen davon, dass Sie mit der Anwendung alle Ihre Datensätze speichern können, erhalten Sie darüber hinaus die Möglichkeit, ganz einfach auf alle Metadateninformationen zuzugreifen und die Details und Inhalte jedes Ihrer Assets abzurufen. Der Einstiegspunkt zu dieser anderen Informationsebene ist die detaillierte Datensatzansicht.

Sie können auch die Registerkarten Sample und Configure (Konfigurieren) für Ihren Datensatz aufrufen. Aber konzentrieren Sie sich vorerst auf die Informationen auf der Registerkarte Overview (Übersicht).

Die auf einen Blick verfügbaren Informationen sind in Form von Kacheln angeordnet:

  • Talend Trust Score™: Globaler Qualitätsindikator, ausgewiesen durch ein Schildsymbol, der mehrere Metriken zu einem aussagekräftigen Wert zwischen 0 und 5 zusammenfasst.
  • Details: Basisinformationen über den Ersteller des Datensatzes, das Erstellungsdatum und das Datum der letzten Änderung sowie die Angabe, wer die Änderung vorgenommen hat.
  • Data quality (Datenqualität): Anteil leerer, ungültiger und gültiger Werte im Datensatz-Sample.
  • Rating (Bewertung): Individueller und globaler Bewertungs-Score des Datensatzes.
  • Description (Beschreibung): Optionale Beschreibung, die hinzugefügt werden kann, um Kontextinformationen über den Datensatz zu teilen.
  • Pipelines: Liste der Pipelines, die den Datensatz als Quelle oder Ziel nutzen.
  • Preparations (Datenaufbereitungen): Liste der Datenaufbereitungen, die den Datensatz als Quelle nutzen, sowie derjenigen, die mit diesem Datensatz kompatibel sind und direkt angewendet werden können.
  • Custom attributes (Benutzerdefinierte Attribute): Wenden Sie Metadatenwerte auf vordefinierte Attribute an, um Ihre Datensätze umfassender zu dokumentieren und besser zu kategorisieren.
  • Tags: Fügen Sie Ihrem Datensatz frei Bezeichnungen hinzu, um seinen Inhalt zu beschreiben und die Durchsuchbarkeit zu verbessern.