Neue Funktionen in Talend Remote Engine R2023-10 - Cloud - 8.0

Talend - Versionshinweise

Version
Cloud
8.0
Language
Deutsch
Product
Talend Big Data
Talend Big Data Platform
Talend Cloud API Services Platform
Talend Cloud Big Data
Talend Cloud Big Data Platform
Talend Cloud Data Integration
Talend Cloud Data Management Platform
Talend Cloud Real-Time Big Data Platform
Talend Data Fabric
Talend Data Integration
Talend Data Management Platform
Talend Data Services Platform
Talend ESB
Talend MDM Platform
Talend Real-Time Big Data Platform
Module
Talend Cloud API Designer
Talend Cloud API Tester
Talend Cloud Data Inventory
Talend Cloud Data Preparation
Talend Cloud Data Stewardship
Talend Cloud Pipeline Designer
Talend Data Preparation
Talend Data Stewardship
Talend Management Console
Talend Studio
Content
Installation und Upgrade
Versionshinweise
Last publication date
2024-04-11

Talend Remote Engine v2.13 ist generell verfügbar und stellt die verbesserte Sicherheit von Java 17 bereit. Gleichzeitig werden eventuelle Bedenken hinsichtlich des Supportendes für ältere Java-Versionen ausgeräumt.

  • Voraussetzungen für Java 17: Wie bereits angekündigt ist Java 17 eine Grundvoraussetzung für den Start von Talend Remote Engine v2.13.
  • Hinsichtlich der Ausführung von Jobs und Microservices haben Sie nach wie vor die Möglichkeit, entweder die Java 17-Standardversion oder eine ältere Java-Version Ihrer Wahl zu verwenden.
    1. Wenn die Java 17-Standardversion zur Ausführung von Jobs oder Microservices verwendet wird, müssen Sie diese mit der Option add-opens generieren, um die Kompatibilität mit Java 17 sicherzustellen. Diese Option stattet die erforderlichen Pakete mit Java 17-Kompatibilität aus, sodass Sie Ihre Jobs oder Microservices direkt in Talend Remote Engine v2.13 ausführen können.

      Weitere Informationen zur Verwendung der Option add-opens und deren Einschränkungen finden Sie unter „Einrichten von Java in Talend Studio“.

    2. Wenn Jobs oder Microservices vorhanden sind, die mit älteren Java-Versionen generiert wurden, wie z. B. Java 8 oder Java 11, und Sie noch nicht zu deren Neugenerierung mit der Option add-opens bereit sind, haben Sie die Möglichkeit, JVM-Instanzen der Version Java 8 bzw. Java 11 einzurichten und Talend Remote Engine v2.13 zur Verwendung dieser Instanzen für bestimmte Ausführungen zu konfigurieren. Auf diese Weise brauchen Sie die betreffenden Jobs oder Microservices nicht neu zu generieren. Weitere Informationen zur Verwendung einer bestimmten Java-Version für die Ausführung einiger Ihrer Artefakte finden Sie unter „Festlegen einer Java-Version für die Ausführung von Jobs oder Microservices“.

Wenn Sie Talend Runtime gemeinsam mit Talend Remote Engine verwenden, finden Sie auf dieser Support-Bescheinigungsseite detaillierte Informationen zur Kompatibilität zwischen Talend Runtime und Talend Remote Engine v2.13.

Der Support für Talend Remote Engine v2.12 wird für weitere 12 Monate gewährleistet, bis R2024-10. Das End of Life wird auf 18 Monate später mit R2025-04 festgelegt. Dieses schrittweise Vorgehen ermöglicht Ihnen die Umstellung auf Java 17 gemäß Ihrem eigenen Zeitplan ohne unnötigen Zeitdruck.

Für Ihre ersten Schritte mit Talend Remote Engine steht Ihnen das Nutzungshandbuch für Talend Remote Engines zur Verfügung.