Programmatisches Erstellen und Koppeln einer Remote Engine - Cloud

Nutzungshandbuch für Talend Remote Engine für Windows

Version
Cloud
Language
Deutsch
Operating system
Windows
Product
Talend Cloud
Module
Talend Remote Engine
Content
Design und Entwicklung
Installation und Upgrade
Last publication date
2024-02-27

Erstellen und koppeln Sie eine Remote Engine programmatisch über eine API zur Datenflussautomatisierung.

Vorbereitungen

Sie haben die Archivdatei der Remote Engine heruntergeladen und sie lokal auf dem Gerät dekomprimiert, auf dem die folgenden API-Requests ausgeführt werden. Die Remote Engine wurde noch nicht gekoppelt.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Code-Beispiele im nachfolgenden Beispiel illustrieren die verschiedenen Teile eines Shell-Skripts.

Prozedur

  1. Erstellen Sie eine Remote Engine über einen POST-Request an den Endpunkt runtimes/remote-engines.

    In der Payload sind einige Parameter definiert, einige davon sind optional.

    Anmerkung:

    Die vollständige Liste der Parameter finden Sie in der Swagger-UI-API-Referenz, die unter https://api.<env>.cloud.talend.com/tmc zur Verfügung steht. Hierbei gilt: <env> entspricht dem Namen Ihrer Cloud-Region. Wenn Sie den Namen Ihrer Region nicht kennen, siehe „Talend Cloud-Regionen und -URLs“.

    Um die Werte der Parameter environmentId (Umgebungs-ID) und workspaceId (Arbeitsbereichs-ID) zu erhalten, senden Sie einen GET-Request an den Endpunkt workspaces.

    curl -X POST 
    --header 'Content-Type: application/json' 
    --header 'Accept: application/json' 
    --header 'Authorization: Bearer 'personal_access_token or service_account_token' -d '{
           "name": "My Remote Engine",
    		"environmentId": "5d1619bb818cfe3dca795e41",  
            "workspaceId": "5d1619bb818cfe3dca795e44" 
           }' 
    'https://api.us.cloud.talend.com/tmc/v1.3/runtimes/remote-engines'
    
  2. Rufen Sie den Kopplungsschlüssel der neuen Remote Engine ab und fügen Sie ihn in der Datei preauthorized.key.cfg im Installationsverzeichnis der Remote Engine hinzu. Der Kopplungsschlüssel wird ebenfalls als Vorgenehmigungsschlüssel bezeichnet. Sie finden den Schlüssel auf der Registerkarte Engines der Seite Processing in Talend Management Console oder im Parameter preAuthorizedKey im Antwort-Body der Remote Engine-Erstellung.
    echo "remote.engine.pre.authorized.key = $PAIRING_KEY" > <RemoteEngineInstallationDirectory>/etc/preauthorized.key.cfg 
  3. Aktualisieren Sie die URL des Kopplungsdienstes in der Datei org.talend.ipaas.rt.pairing.client.cfg im Installationsverzeichnis der Remote Engine und passen Sie sie an die Region Ihrer Implementierung an.
    Passen Sie das folgende Beispiel an Ihre Talend Cloud-Region an.
    echo "pairing.service.url=https://pair.us.cloud.talend.com" > <RemoteEngineInstallationDirectory>/etc/org.talend.ipaas.rt.pairing.client.cfg

Ergebnisse

Die neue Remote Engine wird beim Start gekoppelt. Das nächste Beispiel zeigt, wie die erstellte Remote Engine zu einem bereits vorhandenen Remote Engine-Cluster hinzugefügt wird.

Die Remote Engine verwendet ein Schlüsselpaar, um die Kommunikation mit Talend Management Console zu sichern. Während des Kopplungsprozesses wird ein Zufallspasswort generiert.

Wenn Sie Ihr eigenes Passwort definieren müssen, führen Sie das Verfahren Sichern der öffentlichen und privaten Schlüssel Ihrer Engine vor der Kopplung der Engine durch.