Aufbau einer Verbindung zwischen Talend Remote Engine und Talend Runtime - Cloud

Nutzungshandbuch für Talend Remote Engine für Windows

Version
Cloud
Language
Deutsch
Operating system
Windows
Product
Talend Cloud
Module
Talend Remote Engine
Content
Design und Entwicklung
Installation und Upgrade
Last publication date
2024-02-27

Konfigurieren Sie Talend Remote Engine für den Aufbau einer sicheren Verbindung zu Talend Runtime unter Verwendung des Benutzernamens und Passworts für den Zugriff auf Talend Runtime.

Da Talend Remote Engine und Talend Runtime auf demselben Gerät installiert sind, erkennen sich beide standardmäßig automatisch. Um eine sichere Verbindung zwischen beiden Komponenten herzustellen, muss angegeben werden, wie Talend Remote Engine auf die Anmeldedaten von Talend Runtime zugreifen kann.

Verwenden Sie zu diesem Zweck die Eigenschaften talendruntime.jmx.username und talendruntime.jmx.password, die sich beide in folgender Datei befinden: <RemoteEngineInstallationDirectory>/etc/org.talend.ipaas.rt.dsrunner.talendruntime.client.cfg.

Anhand des nachstehend beschriebenen Verfahrens können die Anmeldedaten ganz einfach für einen schnellen Start angegeben werden. Anweisungen zur Erstellung eines Zugriffs mit verstärkter Sicherheit finden Sie unter „(Optional) Verschlüsseln der Anmeldedaten für den Zugriff auf Talend Runtime“.

Vorbereitungen

  • Der von Talend Remote Engine zu verwendende Benutzername und das zugehörige Passwort für den Zugriff auf Talend Runtime muss in <runtime_installation>/container/etc/user.properties auf Talend Runtime-Seite definiert sein.

Prozedur

  1. Konfigurieren Sie Talend Remote Engine zur Verwendung der Anmeldedaten.
    Dazu stehen Ihnen die folgenden drei Optionen zur Auswahl:
    • Option 1 - Umgebungsvariablen des Betriebssystems (OS). Dies ist die empfohlene Vorgehensweise.

      Fügen Sie die Variablen RUNTIME_JMX_USERNAME und RUNTIME_JMX_PASSWORD zu Ihren OS-Umgebungsvariablen hinzu.

      Der Wert von RUNTIME_JMX_USERNAME ist der Benutzername von Talend Runtime, der Wert von RUNTIME_JMX_PASSWORD das Passwort von Talend Runtime.

      Wichtiger Hinweis: Die von den Eigenschaften talendruntime.jmx.username und talendruntime.jmx.password in org.talend.ipaas.rt.dsrunner.talendruntime.client.cfg verwendeten Standardausdrücke dürfen nicht geändert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Umgebungsvariablen von diesen zwei Eigenschaften ordnungsgemäß verwendet werden.

      Zwar müssen diese zwei Variablen technisch gesehen nicht unbedingt auf Betriebssystemebene hinzugefügt werden, es wird jedoch empfohlen, dass Sie sie in Ihre Betriebssystemumgebung aufnehmen, um die Sicherheit zu verstärken und den Zugriff über Talend Remote Engine bei einer Installation als Systemdienst zu vereinfachen.

    • Option 2 - Java-Systemeigenschaften.

      Legen Sie die Java-Systemeigenschaften RUNTIME_JMX_USERNAME und RUNTIME_JMX_PASSWORD fest.

      Wichtiger Hinweis: Die von den Eigenschaften talendruntime.jmx.username und talendruntime.jmx.password in org.talend.ipaas.rt.dsrunner.talendruntime.client.cfg verwendeten Standardausdrücke dürfen nicht geändert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Java-Systemeigenschaften von talendruntime.jmx.username und talendruntime.jmx.password ordnungsgemäß verwendet werden.
    • Option 3 - Direkte Konfiguration.
      Ersetzen Sie in <RemoteEngineInstallationDirectory>/etc/org.talend.ipaas.rt.dsrunner.talendruntime.client.cfg direkt die Standardausdrücke von talendruntime.jmx.username und talendruntime.jmx.password durch die konkreten Werte, die Sie verwenden müssen. Beispiel:
      talendruntime.jmx.username=<runtime_username>
      talendruntime.jmx.password=<runtime_password>
    Tipp: Der Mechanismus, der den drei Optionen zugrunde liegt, sieht folgendermaßen aus:
    Die Eigenschaften in der Datei <RemoteEngineInstallationDirectory>/etc/org.talend.ipaas.rt.dsrunner.talendruntime.client.cfg werden standardmäßig als Referenzen zu Umgebungsvariablen aufgelöst. Sollten die entsprechenden Umgebungsvariablen nicht vorhanden sein, dann wird zu den Java-Systemeigenschaften gewechselt. Hier ein Beispiel für die Syntax: talendruntime.jmx.username=${env:RUNTIME_JMX_USERNAME:-${RUNTIME_JMX_USERNAME}}. Bedeutung:
    1. Die Eigenschaft talendruntime.jmx.username verwendet den Wert der Umgebungsvariablen RUNTIME_JMX_USERNAME, sofern diese verfügbar ist.
    2. Ist das nicht der Fall, dann wird die Java-Systemeigenschaft desselben Namens verwendet, sofern verfügbar.

    Dieser Mechanismus verdeutlicht, warum der Standardausdruck in der obigen Syntax auf keinen Fall geändert werden darf, wenn Sie die Anmeldedaten als Umgebungsvariablen oder Java-Systemeigenschaften deklarieren.

  2. Wenn Sie Ihr Passwort nicht verschlüsseln müssen, starten Sie Talend Remote Engine und Talend Runtime neu. Andernfalls siehe „(Optional) Verschlüsseln der Anmeldedaten für den Zugriff auf Talend Runtime“, bevor Sie einen Neustart durchführen.
    Für den Neustart der Engine wird empfohlen, sich an dieses Verfahren zu halten, um ein kontrolliertes und reibungsloses Herunterfahren von Talend Remote Engine („Graceful Shutdown“) zu gewährleisten.