Erstellen benutzerspezifischer Verbindungen - Cloud

Nutzungshandbuch für Talend Cloud Management Console

Version
Cloud
Language
Deutsch
Product
Talend Cloud
Module
Talend Management Console
Content
Administration und Überwachung > Verwaltung von Benutzern
Administration und Überwachung > Verwaltung von Projekten
Implementierung > Implementierung > Pipeline-Ausführung
Implementierung > Implementierung > Task-Ausführung
Implementierung > Planung > Task-Planung

Prozedur

  1. Öffnen Sie Ihr Artefakt in Talend Studio.
  2. Öffnen Sie die Ansicht Contexts (Kontexte) unter dem Entwurfsbereich Ihres Artefakts.
  3. Klicken Sie auf das +-Zeichen unter der Kontexttabelle.
  4. Geben Sie in der neuen Zeile die erforderlichen Informationen ein.

    Geben Sie in der Spalte Name den Namen des Verbindungsparameters im Format connection_<benutzerdefinierter-Verbindungstyp>_<Name-des-benutzerdefinierten Verbindungsparameters>.

    Weitere Informationen zur Einstellung von Kontextparametern finden Sie in folgendem Handbuch: Nutzungshandbuch für Talend Data Fabric Studio.

  5. Veröffentlichen Sie Ihr Artefakt in Talend Cloud.
    Entsprechende Anweisungen finden Sie hier: Einführungshandbuch für Talend Cloud.
  6. Öffnen Sie Talend Cloud Management Console.
  7. Öffnen Sie die Seite Management (Verwaltung).
  8. Zeigen Sie die Registerkarte Connections (Verbindungen) an.
  9. Wählen Sie eine Umgebung über die Facettensuche am oberen Seitenrand aus.
  10. Klicken Sie auf Add connection (Verbindung hinzufügen).
  11. Wählen Sie im Assistenten Add new connection (Verbindung hinzufügen) den Arbeitsbereich aus, in dem die Verbindung erstellt werden soll.
    Standardmäßig ist der aktuelle Arbeitsbereich ausgewählt.
  12. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Application (Anwendung) den Eintrag Custom connections (Benutzerdefinierte Verbindungen) aus.
    Der Application name (Anwendungsname) wird automatisch auf Custom (Benutzerdefiniert) eingestellt.
  13. Ändern Sie den Application name (Anwendungsnamen) zu dem in Talend Studio definierten Namen.
    Anmerkung: Stellen Sie sicher, dass sich der benutzerdefinierte Anwendungsname von der in Talend Cloud Management Console bereits vorhandenen vordefinierten Anwendung unterscheidet.

    Wenn Sie eine benutzerdefinierte Verbindung mit demselben Anwendungsnamen wie eine native Verbindung verwenden, wird der Anwendungsname der benutzerdefinierten Verbindung von Talend Cloud Management Console interpretiert, als würde es sich um die native Verbindung handeln. Dadurch gehen alle zuvor definierten benutzerspezifischen Parameter verloren und die Parameter werden auf die bestehenden Parameterwerte zurückgesetzt.

    task_stepxmp

    Wenn Sie die Verbindung connection_CustomConnection_CustomParameter definiert haben, müssen Sie CustomConnection in das Feld Application name (Anwendungsname) eingeben. In diesem Feld wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
  14. Geben Sie einen Namen für die Verbindung ein.
  15. Klicken Sie im Bereich Parameters (Parameter) auf Add parameter (Parameter hinzufügen).
  16. Legen Sie die Parameterschlüssel fest und geben Sie die spezifischen Parameterwerte für die aktuelle Verbindung ein.
    • Sie können die Parameterwerte ver- bzw. entschlüsseln, indem Sie auf das Symbol neben den Feldern klicken.

      Beachten Sie Folgendes: Wenn dieser Parameter im Taskausführungslog angezeigt wird, aber maskiert werden sollte, dann müssen Sie seinen Wert über das Symbol verschlüsseln und Ihre Remote Engine anhand des folgenden Verfahrens konfigurieren: Maskieren sensibler Verbindungsinformationen in den Taskausführungslogs.

    • Wie im vorangehenden Abschnitt erläutert, verwenden Sie \\ anstelle von \, wenn der Wert als Sonderzeichen interpretiert werden soll, z. B. \t.
  17. Optional: Sie können die Parameter neu anordnen, indem Sie auf die Pfeile links neben den Parameterfeldern klicken.
  18. Sobald Sie alle Parameterschlüssel und -werte hinzugefügt haben, klicken Sie auf Save (Speichern).