Zu Hauptinhalt springen Zu ergänzendem Inhalt springen

Erstellen von Remote Engine Gen2

Prozedur

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Engines auf der Seite Processing.
  2. Klicken Sie auf Add (Hinzufügen) und wählen Sie Remote Engine Gen2 aus.
  3. Wählen Sie die Umgebung aus, in der die Engine erstellt werden soll.
  4. Wählen Sie den Arbeitsbereich aus, dem die Engine zugewiesen werden soll.
    Standardmäßig können Engines in allen Arbeitsbereichen der Umgebung verwendet werden.
    Um den Zugriff auf die Engine zu begrenzen, weisen Sie die Engine zu, damit sie ausschließlich in einem spezifischen Arbeitsbereich verfügbar ist. Nur Benutzer mit der Berechtigung Execute (Ausführen) für den Arbeitsbereich können auf die Engine zugreifen und sie verwenden.
  5. Geben Sie einen Namen für die Engine ein.

    Example

    my-remote-engine
  6. Optional: Geben Sie eine Beschreibung der Engine ein.
  7. Klicken Sie auf Save (Speichern).
    Remote Engine Gen2 wird in der Liste auf der Registerkarte Engines der Seite Processing). Die Engine befindet sich im Zustand Not paired (Nicht gekoppelt).
  8. Klicken Sie auf den Namen der Engine, um auf die Seite Engine details (Engine-Details) zuzugreifen.
  9. Kopieren Sie den Pair key (Kopplungsschlüssel) in die Zwischenablage. In den Produkten sowie in der Dokumentation wird dieser Schlüssel ebenfalls als Vorgenehmigungsschlüssel oder vorgenehmigter Schlüssel bezeichnet.
    Sie benötigen diesen Schlüssel bei der Erstellung der Remote Engine Gen2 in Ihrem AWS- (Amazon Web Services) oder Microsoft Azure-Konto oder bei einer lokalen Installation.

Nächste Maßnahme

Installieren Sie die Remote Engine Gen2:
  • Bei einer manuellen Installation mithilfe des Ausführungsskripts:
    1. Klicken Sie auf Downloads for installation (Downloads zur Installation), um die Seite Downloads aufzurufen.
    2. Installieren und koppeln Sie die Engine lokal oder in Ihrer Virtual Private Cloud.
    Die mit der Amazon EC2-Instanz der Remote Engine Gen2 verknüpften Speicherplatten werden standardmäßig nicht verschlüsselt.
  • Erstellen Sie die Engine bei einer Installation in Ihrem AWS-Konto mithilfe von CloudFormation. Sobald die Engine hochgefahren wurde und ausgeführt wird, wird sie automatisch gekoppelt.
  • Bei einer Installation in Ihrem Azure-Konto müssen Sie die Engine mithilfe des von Talend bereitgestellten vorkonfigurierten Formulars erstellen. Sobald die Engine hochgefahren wurde und ausgeführt wird, wird sie automatisch gekoppelt.

Hat diese Seite Ihnen geholfen?

Wenn Sie Probleme mit dieser Seite oder ihren Inhalten feststellen – einen Tippfehler, einen fehlenden Schritt oder einen technischen Fehler –, teilen Sie uns bitte mit, wie wir uns verbessern können!